SELTMANN

 

SELTMANN / Kerstin Seltmann 

 

 
in Ost-Berlin geboren 1961 


Studium an der Hochschule für bildende Künste Dresden 1980-82 


freischaffend als Künstlerin/ Malerin 1987 


Mentorenschaft von Horst Zickelbein, Aufnahme VbK Berlin 1987-89 


Stipendium der Stiftung Kulturfonds, Berlin 1993 


Atelierstipendium, Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop 1994 


"Nicht anstecken lassen" / Wettbewerb Kunst-Statt-Werbung, Berlin 1996 


Mitglied des Deutschen Künstlerbundes 1998 


Käthe Dorsch Stipendium 2002 


Arbeitsstipendium Stiftung Kulturfonds, Brandenburg 2003 


Kuratorin "Arbeitsort" Idee /Ausführung, deutsch-schwedisches Künstlersymposium 2004-05 


Leitung von Seminaren zur LehrerInnenweiterbildung im Land Brandenburg   2005-2010 


Mitarbeit beim Artus-Projekt, Lisum und Kulturministerium, Brandenburg  2006-08 


Stipendium im Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop 2006 


Kuratorin, Neues Kunsthaus Ahrenshoop, Ausstellungsreihe "zeichnen"  2007 


Kuratorin, "zeichnen – vergegenwärtigen", Galerie Alte Schule Adlershof, Berlin 2007_08


Lehrauftrag "Zeichnen in Mischtechniken", Universität Dortmund, 2008 


Arbeitsstipendium des Landes Brandenburg, 2009

 
Ausführung von 2 Wandbildern, Mensa Bölsche Schule, Berlin Friedrichshagen, 2010 


„Erkundungen“, Workshops zur Industriearchtektur, im Industriesalon Oberschöneweide, 2010/17


Serie von Zeichnungen, für HU -Wissen, Titelbild, Seiten 78-89, 2013


Kuratorin „Palimpseste“, Galerie Alte Schule Adlershof, Berlin, 2015   


Leitung von Workshops und Kursen, in Berlin und Brandenburg -18

 

lebt und arbeitet in Kemlitz/Baruth, D-Brandenburg